Leg lift straight

Das Superman-Problem

Offiziell heisst er ja "Leg Lift Straight", mein aktueller Problemschritt, Sibyl bezeichnet ihn aber immer nur als "Leg Lift". Ein Fuss wird auf den Stepper gesetzt, das zweite Bein hinten angehoben; der Oberkörper nach vorne gebeugt und der Arm auf der Seite des aufgestellten Fusses wird in Linie zum erhobenen Bein und dem Oberkörper angehoben. Für eine Frau mag "Leg Lift" als Bezeichnung ja ok sein, aber als Mann, nein da gibt es für diese Haltung nur eine passende Bezeichnung: "Superman".

Und so geht man(n) seinen Träumen nach, fliegt im blauen Superheldenanzug mit rotem Umhang durch die Strassenfluchten durch Manhattan und rettet die Welt. Doch so weit kommt es im Moment gar nicht, da ich mit einem viel einfacheren Problem kämpfe: Der Schritt geht genau vier Schläge. (1) Fuss auf den Stepper, (2) Zweites Bein und den Arm anheben, (3) zweites Bein und Arm wieder senken und (4) den Führungsfuss wieder vom Turnstep nehmen.

Vier Schläge - "Leg Lift", Vier Schläge - "Superman". Merkst Du es? Su-per-man. Genau, meine Eselsbrücke für den Schritt hat drei Silben. In Kombination mit den von Sibyl heiss geliebten Drehungen stehe ich derzeit regelmässig nach dem Superman auf dem falschen Fuss. Was wann wo verloren geht? Tja das habe ich im Moment gerade noch nicht im Griff. Aber irgendwann schon bald wird es dann wie von selbst verschwunden sein. Und dann geht es daran, die Welt zu retten.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}